Galgos – Spanische Windhunde

Galgo Hunde

Die Hunderasse Galgo Español eignet sich besonders für Hundehalter, die einen intelligenten, gut zu erziehenden und pflegeleichten Hund an ihrer Seite haben möchten. Sobald der Galgo Zutrauen zu seinem Besitzer gefasst hat, wird der schnelle Windhund sehr anhänglich und ist auf diesen fixiert. Zu fremden Menschen sind die Hunde durch ihren Charakter zurückhaltend und vorsichtig, aber freundlich. Der Galgo Español ist gut verträglich mit anderen Hunden und eignet sich damit auch für eine Mehrhundehaltung. Auf galgos.at widmen wir uns den faszinierenden Hunden und informieren in unseren Ratgebern über verschiedene Themen in der Hundehaltung.

  • FCI – Standard Nr. 285
  • (Galgo Español) FCI-St. Nr. 285 / 24. 05. 2002
  • Klassifikation FCI: Gruppe 10 Windhunde.
  • Sektion 3 Kurzhaarige Windhunde
  • Gewicht: bis 30 kg
  • Glatthaar oder Rauhaar

Windhunde

Windhunde sind ganz besonders Gefährten des Menschen. Ursprünglich wurden Windhunde für die Hetz- und Treibjagd auf schnelle Tiere wie Gazellen und Hasen gezüchtet. Windhunde jagen auf Sicht und mit enormer Geschwindigkeit - es handelt sich um die schnellsten...

Hundetransportbox aus Alu für mehr Sicherheit

Ob innerstädtisch oder auf großer Tour – eine Reise mit dem Hund kann ein spannendes, aber vor allem für das Tier auch aufregendes Abenteuer bedeuten. Zum Wohle des Vierbeiners sollte daher auf eine stabile Hundetransportbox zurückgegriffen werden. Mit gesteigerter...

Wann sich eine Hundeversicherung lohnt

Hundeversicherungen im Check - diese Versicherungen lohnen sich. Der eigentlich bestens erzogene Hund erschrickt sich im Straßenverkehr, reißt sich von der Leine los und verursacht einen Verkehrsunfall. Eine Tumorerkrankung erfordert eine dringende Operation, um das...

Fellpflege bei Galgos

Die Fellpflege beim Galgo ist durch die geringe Haardichte und das fehlende Unterfell recht unkompliziert. Aus diesem Grund braucht ein Galgo-Halter nur wenig Pflegezubehör: Eine sehr weiche Bürste und je nachdem einen Noppenstriegel. Wie bereits unter Zeckenmittel...

Geschenketipps für Hundehalter

Wer einen Hundehalter in seinem Freunde- oder Bekanntenkreis hat und selber keinen Hund hat, fragt sich das eine oder Mal: Was soll ich ihm oder ihr schenken? Mit was kann ich einem Hundemenschen eine Freude machen? Da wir eine Seite über die Hunderasse Galgos sind,...

Zeckenmittel für Hunde

Zecken sind gefährliche Krankheitsüberträger, die vor allem in der warmen Jahreszeit Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis auf Mensch und Tier übertragen können. Um unsere Vierbeiner vor den blutsaugenden Parasiten zu bewahren, bietet der Fachhandel zahlreiche...

Tipps zur Zahnpflege von Hunden

Gesunde Zähne sind für Hunde besonders wichtig. Dafür ist die richtige Zahnpflege ihrer Vierbeiner ein wesentlicher Punkt für Hundehalter. Ansonsten kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, wenn die durchschnittlich 42 Zähne der Hunde vernachlässigt...

Regenmantel & Wintermantel für Windhunde

Wenn die nasse und kalte Jahreszeiten beginnt, die Tage kürzer werden, die Bäume ihr Laub verlieren und die Temperaturen merklich fallen, machen sich viele Hundehalter Gedanken über die Notwendigkeit eines Regen- oder Wintermantels für ihren Hund. Nicht nur wir...

Wissenswertes über die Hunderasse Galgo Español

Buch Spanische Windhunde Galgos bellen nicht

Buchtipp: Klick auf das Bild für Details

Schnell sind die Galgos! Da ist es kein Wunder, dass die Hunderasse Galgo Español früher vor allem zur Jagd auf Hasen & Kaninchen sowie Füchse oder Wildschweine eingesetzt wurden. Die vom Körperbau großen Hunde (die Widerristhöhe beträgt zwischen 60 und 70 Zentimeter) und markanten Kopf jagen schnell verfolgend und auf Sicht obwohl die Tiere ansonsten ruhig und gelegentlich zurückhaltende Wesen sind. Diesen ruhigen, sanften und zurückhaltenden Ausdruck vermittelt oft auch der Ausdruck ihrer mandelförmig und haselnußfarbigen Augen. Bereits den Römern waren die spanischen Windhunde bereits bekannt. Jedoch vermutet man, dass sich diese von den alten asiatischen Windhunden abstammende Hunde bereits vor den Römern auf der iberischen Halbinsel verbreitet hatten. Dort passen sie sich an die spanischen Steppen- und Ebenen-Verhältnisse an.

Die Hochblüte erlebten die Galgos zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert, als die Tiere in andere Länder wie Irland und England exportiert wurden. Damit ist der Galgo Español einer der Vorfahren des Englischen Windhundes (Greyhound).

Merkmale der Hunderasse Galgo

Hat ein Galgo etwas interessantes entdeckt, kann man seine Aufmerksamkeit durch die Ohren deuten, die teilweise halb aufgerichtet mit gefalteten, seitwärts gerichteten Enden sind. Wenn der Hund entspannt und ruhig ist, bilden die Ohren ein am Kopf eng anliegendes Rosenohr. Die Rute hat dann die Form einer Sichel mit einem stark ausgeprägten, seitlich weisenden Haken am Ende. Bei der charakteristischen und für Galgos typische Haltung, ist diese dann zwischen die Läufe geschoben und berührt mit dem Haken vor den Hintergliedmassen fast den Boden.

Typische Galgo Farben

Hunderasse Galgo

Das über den ganzen Körper verteilte Haarkleid ist sehr dicht, fein, kurz und glatt. Die Farben des Fells können dabei von reinem oder gefleckten Schwarz über dunkle Farben bis hin zu Zimtfarben in gelben, roten, weißen und Gescheckten Tönen reichen.

Mehr über Galgos & spanische Windhunde

Windhunde sind nicht für jeden

Galgos Windhunde

Abschließend und unbedingt erwähnt gehört auch, dass es mit einem Galgo als Haustier kein gemütliches Rumbummeln an der Leine und gemütliches Quatschen mit anderen Spaziergängern mehr gibt. Als verantwortungsvoller Galgofreund sollte die Gegend immer im Blick gehalten werden.  Einen Großteil der Galgos kann man nicht von der Leine lassen, wenn die Windhunde etwas sehen, haben sie eine enorme Startgeschwindigkeit, die einen, wenn unerwartet, gerne mal von den Füßen reißt. Dazu passt gut folgendes Zitat

Sobald der Hase losläuft, hetzt ihm die Galgo-Hündin nach.

Trotzdem sollte dem Windhund in gesichertem Gelände oder auf der Wiese ein Freilauf ermöglicht werden. Denn das Sprinten und Haken schlagen, dass braucht der Galgo!

Galgos in Not

Windhunde aus Spanien

Buchtipp: Klick aufs Bild für Details

Für viele Galgofreunde ist es ein besonderes Anliegen, Galgos in Not zu helfen. Durch den geringen Stellenwert, den Hunde in Spanien heutzutage bei den Spaniern und Spanierinnen genießen sowie wie Jäger mit den von ihnen gezüchteten Galgos umgehen, versuchen vielfach Tierschutzorganisationen aus dem In- und Ausland die Lage der Galgo Español zu verbessern.

Wie hat sich die schlechte Situation für die Tiere in Spanien aber überhaupt so entwickelt? Zur Zeit der Araber in Spanien waren die Hunde als Geschenk eines Scheichs eine große Ehre und waren damals ausschließlich Adeligen vorbehalten. Bis die „Untertanen“ der Adeligen die Windhunde für ihre eigenen Zwecke einzusetzen begannen und immer mehr Bauern Galgos züchteten – zur Hasenjagd als Nahrungsbeschaffer. Wenn der Galgo aber keinen Hasen mehr jagen konnte, wurde der „Mitesser“ erhängt – eine sehr verbreitete Methode in Spanien. Mussten die Galgos in der Zeiten von Nahrungsnot aufgrund den wirtschaftlichen Gegebenheiten leiden, wurde es „moralisch“ noch viel schlimmer, als nur mehr die Eitelkeit der Grundbesitzer, Gutsherren und Jäger, der Grund für das Aufhängen der Tiere war. Je mehr Windhunde nach Beendigung der Jagdsaison deutlich sichtbar in den Pinienbäumen hängten, desto reicher der Gutsherr. Je mehr Windhunde nach Beendigung der Jagdsaison laut www.galgo-in-not.at gut sichtbar an den Pinienbäumen hängten, desto reicher der Gutsherr (!).

Heutzutage gilt für viele Galgohalter in Spanien noch die Devise: Kränkt ein Galgo Español die Ehre seines Besitzers, ist das Tier es nicht wert, gefüttert zu werden. Ein schlimmes Schicksal für ein Tier, welches für das Ego eines Menschens herhalten muss. Das Durchschnittsalter der in Spanien ausgesetzten Windhunde liegt zwischen 2 und 3 Jahren. Aus diesen und Gründe wie Kriminalität und Hundekämpfe wird entweder versucht vor Ort zu helfen oder anderseits die Tiere an fürsorgliche Hundehalter in Österreich oder beispielsweise Deutschland zu vermitteln.

Welt Galgo Tag

Von privater Seite aus wurde eine Initiative gestartet, den 1. Februar als Welt Galgo Tag in aller Welt bekannt zu machen. Dieser Tag wurde deshalb gewählt, weil dieser das Ende der Jagdsaison in Spanien markiert und wie bereits oben beschrieben, für viele Galgos ein schlimmes Schicksal bedeutet. Aktuell besteht keine vernünftige Kontrolle der Zucht und Haltung der Galgos in Spanien. Erst wenn es vernünftige Regelungen und Kontrollen gibt, wird sich das Leid dieser Tiere hoffentlich einschränken lassen.

Pin It on Pinterest

Share This